Unterwegs in Äthiopien

3. Dezember 2008 in Neue Arbeiten, Publikation

Ein persönliches Bild über das Land in den Bergen Afrikas

Dem Land, in dem der Nil entspringt, gelang es als einziger Staat Afrikas, seine Unabhängigkeit im Zeitalter des Kolonialismus zu bewahren. Grosse Hoffnung richtete sich auf das Land in der Phase der Entkolonialisierung, mit Schrecken verfolgte die Welt die Hungersnöte und den Bürgerkrieg.
Nach 70 Tagen im Land konnte sich Michael Stüber ein persönliches Bild über das bekannte Land in den Bergen Afrikas verschaffen. Von Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, bereiste er das Omo-Gebiet im Süden. Er lebte im Volk der Hamer und im Stamm der Kara. Vom Süden aus ging es über Addis Abeba nach Dire Dawa. Die laut Reiseführer zweitgrösste Stadt Äthiopiens liegt im Osten unweit der Grenze Somalias. Die Serie „Unterwegs in Äthiopien“ gibt Einblicke in die Schönheit des Landes.

Die Serie „Unterwegs in Äthiopien“ wurde in der novum WORLD OF GRAPHIC DESIGN 07/09 erstmals veröffentlicht.